Datenschutzerklärung | Bach und Buesser

Daten­schutzerklärung

In dieser Daten­schutz­er­klärung infor­mieren wir Sie über die Verar­beitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten.

Sofern Sie Ihre Daten­schutz­ein­stel­lungen ändern möchten (Einwil­li­gungen erteilen oder bereits erteilte Einwil­li­gungen wider­rufen), klicken Sie auf den Button „Manage Setting“ rechts unten in Ihrem Browser­fenster.

Daten­schutz­be­auf­tragter

Unseren Daten­schutz­be­auf­tragten erreichen Sie unter:

z.H. Dr. Thorsten Büsser,
Hermannstr. 41
60318 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69 – 97 58 12 – 0
Email: thorsten.buesser@hlp-bach-buesser.de

Die nachfol­gende Daten­schutz­er­klärung gilt für die Nutzung unseres Online-Angebots https://www.hlp-bach-buesser.de (nachfolgend „Website“). Wir messen dem Daten­schutz große Bedeutung bei. Die Erhebung und Verar­beitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten geschieht unter Beachtung der geltenden daten­schutz­recht­lichen Vorschriften, insbe­sondere der Daten­schutz­grund­ver­ordnung (DSGVO). Wir erheben und verar­beiten Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten, um Ihnen das oben genannten Portal anbieten zu können. Diese Erklärung beschreibt, wie und zu welchem Zweck Ihre Daten erfasst und genutzt werden und welche Wahlmög­lich­keiten Sie im Zusam­menhang mit persön­lichen Daten haben. Durch Ihre Verwendung dieser Website stimmen Sie der Erfassung, Nutzung und Übertragung Ihrer Daten gemäß dieser Daten­schutz­er­klärung zu.

1 Verant­wort­licher

Verant­wort­licher für die Erhebung, Verar­beitung und Nutzung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist [HLP Bach&Büsser Coaching Training Consulting GbR] Sofern Sie der Erhebung, Verar­beitung oder Nutzung Ihrer Daten durch uns nach Maßgabe dieser Daten­schutz­be­stim­mungen insgesamt oder für einzelne Maßnahmen wider­sprechen wollen, können Sie Ihren Wider­spruch an den Verant­wort­lichen richten. Sie können diese Daten­schutz­er­klärung jederzeit speichern und ausdrucken.

2 Allge­meine Nutzung der Website

2.1 Hosting

Die von uns in Anspruch genom­menen Hosting-Leistungen dienen der Zurver­fü­gung­stellung der folgenden Leistungen: Infra­struktur- und Platt­form­dienst­leis­tungen, Rechen­ka­pa­zität, Speicher­platz und Daten­bank­dienste, Sicher­heits­leis­tungen sowie technische Wartungs­leis­tungen, die wir zum Zwecke des Betriebs der Website einsetzen. Hierbei verar­beiten wir, bzw. unser Hosting­an­bieter Bestands­daten, Kontakt­daten, Inhalts­daten, Vertrags­daten, Nutzungs­daten, Meta- und Kommu­ni­ka­ti­ons­daten von Kunden, Inter­es­senten und Besuchern dieses Online­an­ge­botes auf Grundlage unserer berech­tigten Inter­essen an einer effizi­enten und sicheren Zurver­fü­gung­stellung dieses Online­an­ge­botes gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

2.2 Zugriffs­daten

Wir sammeln Infor­ma­tionen über Sie, wenn Sie diese Website nutzen. Wir erfassen automa­tisch Infor­ma­tionen über Ihr Nutzungs­ver­halten und Ihre Inter­aktion mit uns und regis­trieren Daten zu Ihrem Computer oder Mobil­gerät. Wir erheben, speichern und nutzen Daten über jeden Zugriff auf unser Online­an­gebot (sogenannte Server­log­files). Zu den Zugriffs­daten gehören:

  • Name und URL der abgeru­fenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Daten­menge
  • Meldung über erfolg­reichen Abruf
  • (HTTP response code)
  • Browsertyp und Browserversion
  • Betriebs­system
  • Referer URL (d.h. die zuvor besuchte Seite)
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufge­rufen werden
  • Internet-Service-Provider des Nutzers
  • IP-Adresse und der anfra­gende Provider ‑Wir nutzen diese Proto­koll­daten ohne Zuordnung zu Ihrer Person oder sonstiger Profi­ler­stellung für statis­tische Auswer­tungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung unseres Online­an­ge­botes, aber auch zur anonymen Erfassung der Anzahl der Besucher auf unserer Website (traffic) sowie zum Umfang und zur Art der Nutzung unserer Website und Dienste, ebenso zu Abrech­nungs­zwecken, um die Anzahl der von Koope­ra­ti­ons­partnern erhal­tenen Clicks zu messen. Aufgrund dieser Infor­ma­tionen können wir perso­na­li­sierte und stand­ort­be­zogene Inhalte zur Verfügung stellen und den Daten­verkehr analy­sieren, Fehler suchen und beheben und unsere Dienste verbessern. Hierin liegt auch unser berech­tigtes Interesse gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Wir behalten uns vor, die Proto­koll­daten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhalts­punkte der berech­tigte Verdacht einer rechts­wid­rigen Nutzung besteht. IP-Adressen speichern wir für einen begrenzten Zeitraum in den Logfiles, wenn dies für Sicher­heits­zwecke erfor­derlich oder für die Leistungs­er­bringung oder die Abrechnung einer Leistung nötig ist, z. B. wenn Sie eines unserer Angebote nutzen. Nach Abbruch des Vorgangs der Bestellung oder nach Zahlungs­eingang löschen wir die IP-Adresse, wenn diese für Sicher­heits­zwecke nicht mehr erfor­derlich ist. IP-Adressen speichern wir auch dann, wenn wir den konkreten Verdacht einer Straftat im Zusam­menhang mit der Nutzung unserer Website haben. Außerdem speichern wir als Teil Ihres Accounts das Datum Ihres letzten Besuchs (z.B. bei Regis­trierung, Login, Klicken von Links etc.).

2.3 Cookies

Wir verwenden sogenannte Session-Cookies, um unser Online­an­gebot zu optimieren. Ein Session-Cookie ist eine kleine Textdatei, die von den jewei­ligen Servern beim Besuch einer Inter­net­seite verschickt und auf Ihrer Festplatte zwischen­ge­spei­chert wird. Diese Datei als solche enthält eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemein­samen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wieder­erkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurück­kehren. Diese Cookies werden gelöscht, nachdem Sie Ihren Browser schließen. Sie dienen z. B. dazu, dass Sie die Waren­korb­funktion über mehrere Seiten hinweg nutzen können. Wir verwenden in geringem Umfang auch persis­tente Cookies (ebenfalls kleine Textda­teien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden), die auf Ihrem Endgerät verbleiben und es uns ermög­lichen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder­zu­er­kennen. Diese Cookies werden auf Ihrer Festplatte gespei­chert und löschen sich nach der vorge­ge­benen Zeit von allein. Ihre Lebens­dauer beträgt 1 Monat bis 10 Jahre. So können wir Ihnen unser Angebot nutzer­freund­licher, effek­tiver und sicherer präsen­tieren und Ihnen beispiels­weise speziell auf Ihre Inter­essen abgestimmte Infor­ma­tionen auf der Seite anzeigen. Unser berech­tigtes Interesse an der Nutzung der Cookies gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO liegt darin, unsere Website nutzer­freund­licher, effek­tiver und sicherer zu machen. In den Cookies werden etwa folgende Daten und Infor­ma­tionen gespeichert:

  • Log-In-Infor­ma­tionen
  • Sprach­ein­stel­lungen
  • einge­gebene Suchbegriffe
  • Infor­ma­tionen über die Anzahl der Aufrufe unserer Website sowie Nutzung einzelner Funktionen unseres Internetauftritts. 

Bei Aktivierung des Cookies wird diesem eine Identi­fi­ka­ti­ons­nummer zugewiesen und eine Zuordnung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten zu dieser Identi­fi­ka­ti­ons­nummer wird nicht vorge­nommen. Ihr Name, Ihre IP-Adresse oder ähnliche Daten, die eine Zuordnung des Cookies zu Ihnen ermög­lichen würden, werden nicht in den Cookie eingelegt. Auf Basis der Cookie-Techno­logie erhalten wir lediglich pseud­ony­mi­sierte Infor­ma­tionen, beispiels­weise darüber, welche Seiten unseres Shops besucht wurden, welche Produkte angesehen wurden, etc. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies vorab infor­miert werden und im Einzelfall entscheiden können, ob Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen, oder dass Cookies komplett verhindert werden. Dadurch kann die Funktio­na­lität der Website einge­schränkt werden.

2.3.1. Google Analytics

Unsere Website verwendet Google Analytics, einen Webana­ly­se­dienst von Google Inc., 1600 Amphi­theatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zur Deakti­vierung von Google Analytics stellt Google unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de ein Browser-Plug-In zur Verfügung.

Google Analytics verwendet Cookies. Diese ermög­lichen eine Analyse der Nutzung unseres Website­an­ge­botes durch Google. Die durch den Cookie erfassten Infor­ma­tionen über die Nutzung unserer Seiten (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir weisen darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anony­mi­sierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewähr­leisten. Ist die Anony­mi­sierung aktiv, kürzt Google IP-Adressen innerhalb von Mitglied­staaten der Europäi­schen Union oder in anderen Vertrags­staaten des Abkommens über den Europäi­schen Wirtschaftsraum, weswegen keine Rückschlüsse auf Ihre Identität möglich sind. Nur in Ausnah­me­fällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Google beachtet die Daten­schutz­be­stim­mungen des „Privacy Shield“-Abkommens und ist beim „Privacy Shield“-Programm des US-Handels­mi­nis­te­riums regis­triert und nutzt die gesam­melten Infor­ma­tionen, um die Nutzung unserer Websites auszu­werten, Berichte für uns diesbe­züglich zu verfassen und andere diesbe­züg­liche Dienst­leis­tungen an uns zu erbringen. Mehr erfahren Sie unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html

2.3.1.1. Google Analytics-Nutzung nach Vorgaben der DSGVO

Um Google Analytics rechts­sicher zu nutzen, erfüllen wir die hierfür nötigen Voraussetztungen:

  1. Vertrag zur Auftrags­da­ten­ver­ar­beitung abgeschlossen
  2. IP Anony­mi­sierung aktiviert
  3. Daten­schutz­er­klärung aktualisiert
  4. Opt Out Cookies + Link zu Browser PlugIn gesetzt

1. AV Vertrag

COMPETE hat mit Google einen so genannten AV-Vertrag (Auftrags­ver­ar­bei­tungs-Vertrag) geschlossen. Dies ist mit Geltung der DSGVO nun auch auf elektro­ni­schem Weg in unserem Google Analytics Konto möglich, direkt in Ihrem. Das alte Prozedere des Ausdru­ckens und per Post an Google senden ist damit hinfällig.

2. IP Anony­mi­sierung

Folgende Einstel­lungen wurden auf dieser Seite orgenommen:

  • Anonymize IP aktivieren: Dieser Parameter ist nach Gesetzen der Europäi­schen Union erfor­derlich. Wir haben diesen aktiviert gelassen.

3. Daten­schutz­er­klärung aktualisiert

Diese Daten­schutz­er­klärung wurde aktualisiert.

Der Zusatz zur Daten­ver­ar­beitung wurde für diesen Vertrag unsere Kontos akzep­tiert und freige­geben. Darüber hinaus wurden weitere Dienste aktiviert.

  • Aktiviere Demografie- und Inter­essens-Reports: Diese Einstellung wird die Demografie und Remar­keting-Funktionen im Google Analytics Tracking-Code hinzu­fügen. Bitte stelle sicher, dass Demografie und Remar­keting auch in deinem Google Analaytics Konto aktiv ist. Für weitere Infor­ma­tionen über Remar­keting verweisen wir auf die Google Analaytics Dokumen­tation.
  • Aktivieren die erwei­terte Link Attri­bution: Erwei­terte Link Attri­bution verbessert die Genau­igkeit der In-Page-Analyse-Berichte. Links auf die selbe URL werden dabei automa­tisch anhand von Link-Element-IDs unterschieden.

4. Opt-out Link / Tracking deakti­vieren / selbst verwalten

  • Google Analytics Opt-out: Mit diesem Link können Sie das Tracking deakti­vieren: Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen
  • Sofern der Nutzer nicht schon beim Aufrufen der Seite die Cooki­e­nutzung abgelehnt hat (Cookies erst nach akzep­tieren der Cookie-Nutzung aktiviert, danach wird die Seite neu geladen), kann dieser Google Analytics hier noch einmal deakti­vieren. Hierfür gibt es extra Links im Haupt­menüs dieser Seite, sowie auf der Übersichts­seite „Daten­schutz & Co.“.
  • Außerdem kann der Nutzer über den Link im Footer „DSGVO Tools“ die eigenen Dten verwalten

2.3.2. Google Fonts

Für den Text (Copy„ H1-H6) auf unserer Seite verwenden wir die Schrift Quicksand Alle Google Schriften werden über das Plugin „WP EU DGSVO HELPER“ zwischen­ge­spei­chert, so dass die Google Schriften beim Aufrufen der Seite nicht direkt vom Google Server hochge­laden werden. Wir verwenden die Version 1.0.6.1 | Von Eric Marten | Details ansehen.


2.4 E‑Mail Kontakt

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (z. B. per Kontakt­for­mular oder E‑Mail), speichern wir Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschluss­fragen entstehen. Hierin liegt auch unser berech­tigtes Interesse gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Weitere perso­nen­be­zogene Daten speichern und nutzen wir nur, wenn Sie dazu einwil­ligen oder dies ohne besondere Einwil­ligung gesetzlich zulässig ist.


2.5 Speicherdauer

Sofern nicht spezi­fisch angegeben speichern wir perso­nen­be­zogene Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke notwendig ist.


2.6 Rechts­grund­lagen und Speicherdauer

Rechts­grundlage der Daten­ver­ar­beitung nach den vorste­henden Ziffern ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 a), b) und f) DSGVO. Unsere Inter­essen an der Daten­ver­ar­beitung sind insbe­sondere Anbahnung, Abschluss und Erfüllung von Verträgen sowie die Direkt­werbung und Produkt­in­for­mation. Sofern nicht spezi­fisch angegeben, speichern wir perso­nen­be­zogene Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke notwendig bzw. gesetzlich vorge­schrieben ist.


3 Ihre Rechte als von der Daten­ver­ar­beitung Betroffener 

Nach den anwend­baren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie Ihre Anfrage bitte per E‑Mail oder per Post unter eindeu­tiger Identi­fi­zierung Ihrer Person an die in Ziffer 1 genannte Adresse. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Ihre Rechte.


3.1 Recht auf Bestä­tigung und Auskunft

Sie haben jederzeit das Recht, von uns eine Bestä­tigung darüber zu erhalten, ob Sie betref­fende perso­nen­be­zogene Daten verar­beitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht, von uns eine unent­gelt­liche Auskunft über die zu Ihnen gespei­cherten perso­nen­be­zo­genen Daten nebst einer Kopie dieser Daten zu verlangen. Des Weiteren besteht ein Recht auf folgende Informationen:

1. die Verar­bei­tungs­zwecke;
2. die Kategorien perso­nen­be­zo­gener Daten, die verar­beitet werden;
3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die perso­nen­be­zo­genen Daten offen­gelegt worden sind oder noch offen­gelegt werden, insbe­sondere bei Empfängern in Dritt­ländern oder bei inter­na­tio­nalen Organi­sa­tionen;
4. falls möglich, die geplante Dauer, für die die perso­nen­be­zo­genen Daten gespei­chert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
5. das Bestehen eines Rechts auf Berich­tigung oder Löschung der Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten oder auf Einschränkung der Verar­beitung durch den Verant­wort­lichen oder eines Wider­spruchs­rechts gegen diese Verar­beitung;
6. das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Aufsichts­be­hörde;
7. wenn die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfüg­baren Infor­ma­tionen über die Herkunft der Daten;
8. das Bestehen einer automa­ti­sierten Entschei­dungs­findung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussa­ge­kräftige Infor­ma­tionen über die invol­vierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswir­kungen einer derar­tigen Verar­beitung für Sie. Werden perso­nen­be­zogene Daten an ein Drittland oder an eine inter­na­tionale Organi­sation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeig­neten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusam­menhang mit der Übermittlung unter­richtet zu werden.


3.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unver­züglich die Berich­tigung Sie betref­fender unrich­tiger perso­nen­be­zo­gener Daten zu verlangen. Unter Berück­sich­tigung der Zwecke der Verar­beitung haben Sie das Recht, die Vervoll­stän­digung unvoll­stän­diger perso­nen­be­zo­gener Daten – auch mittels einer ergän­zenden Erklärung – zu verlangen.


3.3 Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Sie haben gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betref­fende perso­nen­be­zogene Daten unver­züglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, perso­nen­be­zogene Daten unver­züglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1. Die perso­nen­be­zo­genen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verar­beitet wurden, nicht mehr notwendig.
2. Sie wider­rufen Ihre Einwil­ligung, auf die sich die Verar­beitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer ander­wei­tigen Rechts­grundlage für die Verar­beitung.
3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­beitung ein und es liegen keine vorran­gigen berech­tigten Gründe für die Verar­beitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­beitung ein.
4. Die perso­nen­be­zo­genen Daten wurden unrecht­mäßig verar­beitet.
5. Die Löschung der perso­nen­be­zo­genen Daten ist zur Erfüllung einer recht­lichen Verpflichtung nach dem Unions­recht oder dem Recht der Mitglied­staaten erfor­derlich, dem wir unter­liegen.
6. Die perso­nen­be­zo­genen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
Haben wir die perso­nen­be­zo­genen Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berück­sich­tigung der verfüg­baren Techno­logie und der Imple­men­tie­rungs­kosten angemessene Maßnahmen, auch techni­scher Art, um für die Daten­ver­ar­beitung Verant­wort­liche, die die perso­nen­be­zo­genen Daten verar­beiten, darüber zu infor­mieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen perso­nen­be­zo­genen Daten oder von Kopien oder Repli­ka­tionen dieser perso­nen­be­zo­genen Daten verlangt haben.


3.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verar­beitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraus­set­zungen gegeben ist:
1. die Richtigkeit der perso­nen­be­zo­genen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermög­licht, die Richtigkeit der perso­nen­be­zo­genen Daten zu überprüfen,
2. die Verar­beitung unrecht­mäßig ist und Sie die Löschung der perso­nen­be­zo­genen Daten ablehnten und statt­dessen die Einschränkung der Nutzung der perso­nen­be­zo­genen Daten verlangt haben;
3. wir die perso­nen­be­zo­genen Daten für die Zwecke der Verar­beitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­digung von Rechts­an­sprüchen benötigen, oder
4. Sie Wider­spruch gegen die Verar­beitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berech­tigten Gründe unseres Unter­nehmens gegenüber den Ihren überwiegen.


3.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rierten, gängigen und maschi­nen­les­baren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verant­wort­lichen ohne Behin­derung durch uns zu übermitteln, sofern
1. die Verar­beitung auf einer Einwil­ligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO beruht und
2. die Verar­beitung mithilfe automa­ti­sierter Verfahren erfolgt.
Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Daten­über­trag­barkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die perso­nen­be­zo­genen Daten direkt von uns einem anderen Verant­wort­lichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.


3.6 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben, jederzeit gegen die Verar­beitung Sie betref­fender perso­nen­be­zo­gener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Wider­spruch einzu­legen; dies gilt auch für ein auf diese Bestim­mungen gestütztes Profiling. Wir verar­beiten die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutz­würdige Gründe für die Verar­beitung nachweisen, die Ihre Inter­essen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verar­beitung dient der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­digung von Rechts­an­sprüchen. Werden perso­nen­be­zogene Daten von uns verar­beitet, um Direkt­werbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Wider­spruch gegen die Verar­beitung Sie betref­fender perso­nen­be­zo­gener Daten zum Zwecke derar­tiger Werbung einzu­legen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direkt­werbung in Verbindung steht. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben, gegen die Sie betref­fende Verar­beitung Sie betref­fender perso­nen­be­zo­gener Daten, die zu wissen­schaft­lichen oder histo­ri­schen Forschungs­zwecken oder zu statis­ti­schen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, Wider­spruch einzu­legen, es sei denn, die Verar­beitung ist zur Erfüllung einer im öffent­lichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.


3.7 Automa­ti­sierte Entschei­dungen einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automa­ti­sierten Verar­beitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unter­worfen zu werden, die Ihnen gegenüber recht­liche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beein­trächtigt. Eine automa­ti­sierte Entschei­dungs­findung auf der Grundlage der erhobenen perso­nen­be­zo­genen Daten findet nicht statt.


3.8 Recht auf Widerruf einer daten­schutz­recht­lichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwil­ligung zur Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten jederzeit zu widerrufen.


3.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichts­be­hörde, insbe­sondere in dem Mitglied­staat Ihres Aufent­haltsorts, Ihres Arbeits­platzes oder des Orts des mutmaß­lichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verar­beitung der Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten rechts­widrig ist.


4 Datensicherheit

Wir sind um die Sicherheit Ihrer Daten im Rahmen der geltenden Daten­schutz­ge­setze und techni­schen Möglich­keiten maximal bemüht. Ihre persön­lichen Daten werden bei uns verschlüsselt übertragen. Dies gilt für Ihre Bestel­lungen und auch für das Kunden­login. Wir nutzen das Codie­rungs­system SSL (Secure Socket Layer), weisen jedoch darauf hin, dass die Daten­über­tragung im Internet (z.B. bei der Kommu­ni­kation per E‑Mail) Sicher­heits­lücken aufweisen kann. Ein lücken­loser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Zur Sicherung Ihrer Daten unter­halten wir technische und organi­sa­to­rische Siche­rungs­maß­nahmen entspre­chend Art. 32 DSGVO, die wir immer wieder dem Stand der Technik anpassen. Wir gewähr­leisten außerdem nicht, dass unser Angebot zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht; Störungen, Unter­bre­chungen oder Ausfälle können nicht ausge­schlossen werden. Die von uns verwen­deten Server werden regel­mäßig sorgfältig gesichert.


5 Weitergabe von Daten an Dritte, keine Daten­über­tragung ins Nicht-EU-Ausland 

Grund­sätzlich verwenden wir Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten nur innerhalb unseres Unter­nehmens. Wenn und soweit wir Dritte im Rahmen der Erfüllung von Verträgen einschalten (etwa Logistik-Dienst­leister), erhalten diese perso­nen­be­zogene Daten nur in dem Umfang, in welchem die Übermittlung für die entspre­chende Leistung erfor­derlich ist. Für den Fall, dass wir bestimmte Teile der Daten­ver­ar­beitung auslagern („Auftrags­ver­ar­beitung“), verpflichten wir Auftrags­ver­ar­beiter vertraglich dazu, perso­nen­be­zogene Daten nur im Einklang mit den Anfor­de­rungen der Daten­schutz­ge­setze zu verwenden und den Schutz der Rechte der betrof­fenen Person zu gewähr­leisten. Eine Daten­über­tragung an Stellen oder Personen außerhalb der EU außerhalb der in dieser Erklärung in Ziffer 2 genannten Fällen findet nicht statt und ist nicht geplant.